Die eigene Stresskompetenz hilft gegen Burnout.

Den effektiven Umgang mit Stress kann man lernen – der beste Weg, Burnout ist vermeiden. Präventiv wie akut.

Cristina Brandt-Weil
Diplom-Psychologin, Familientherapeutin,
Profilerin und Coach

Wenn die Motivation sinkt und die Alltagslasten steigen.

Stress ist Bestandteil unseres modernen Alltags. Jeder ist der Beschleunigung und dem zunehmenden Leistungsdruck ausgesetzt. Stressfaktoren im Beruf wie im Privatbereich. Stress muss nicht zwangsläufig etwas Negatives bedeuten. Jeder reagiert anders darauf. Halten die Belastungen dauerhaft an, geraten Anspannung und Entspannung immer häufiger aus der Balance, dann sind auch Folgeerscheinungen wie Burnout vorprogrammiert.

Schon bei den ersten Symptomen fällt es dann noch schwerer die eigene Situation klar zu erkennen. Die Erkenntnis ist aber der erste, wichtige Schritt zurück in ein erfüllteres, gesundes Leben.

Individuelles Coaching zeigt Wirkung.

Jeder kann den proaktiven Umgang mit „seinem“ Stress lernen. Die Voraussetzung ist, die eigenen Bedürfnisse, Wünsche und Ziele, sowie die individuellen Reaktionsweisen bewusster wahrnehmen zu lernen.

Vor Beginn des Coachings wird ein kostenloses Informationsgespräch geführt. Hierbei lassen sich die Anliegen, Inhalte, Anzahl der Termine und die Kosten näher definieren. Am Anfang des eigentlichen Coachings führen wir ein Online Profilverfahren durch. Dabei können wir die eigenen Bedürfnisse, Wünsche, Ziele und individuellen Reaktionsweisen aufzeigen und den Zusammenhang mit Lebenssituationen und -bereichen herstellen, in denen der Stress auftritt. Stress ist die logische Folge der Diskrepanz zwischen den eigenen Bedürfnissen, die oft gar nicht bewusst sind, und Verhaltensmustern sowie Lebensbedingungen, die deren Entfaltung im Wege stehen. Trotz immer wieder ähnlicher Verhaltensmuster und Stressauslöser ist jeder Coachingprozess so individuell und einzigartig wie die ureigene Persönlichkeit des Klienten.

Coaching-Themen können sein:

Was sind meine Bedürfnisse und Wünsche?
Achtsamkeit

Was ist meine Rolle im Leben?
Selbstverständnis

Was sind meine Ziele, was ist der Sinn meines Lebens?
„Wofür BIN ich?“

Wie gehe ich mit anderen Menschen um?

Was muss ich tun?

Was sind die langfristigen Folgen meines Tuns?

Werden Sie Burnout-Resistent

Sprechen wir über Ihre persönliche Situation in einem ersten kostenlosen Beratungsgespräch am Telefon. Gerne rufe ich Sie.

Muster – verändern, was ist …

Muster sind Verhaltensweisen, die einem Kind in einer oft verwirrenden Welt helfen, zurecht zu kommen und sich die Liebe und Zuneigung der Eltern zu sichern. Denn das ist das zentrale Bedürfnis eines jeden Kindes.
Muster sind sinnvoll, weil man nicht immer wieder neu darüber nachdenken muss, wie man sich verhalten soll, sondern sie versetzen uns in die Lage, schnell und automatisch zu reagieren.
Muster sind ökonomisch: …

Weiterlesen

Akzeptanz – annehmen, was ist …

Akzeptanz heißt: ich nehme etwas an, ohne „wenn“ und „aber“.
Ich akzeptiere Tatsachen, Wahrnehmungen und Gefühle, auch wenn es nicht meinen Erwartungen entspricht. Ich entscheide: ich lebe jetzt. Und nicht in der Vergangenheit. Wer ständig versucht, Vergangenes ungeschehen zu machen, zu analysieren oder zu rechtfertigen, hat keine Kapazitäten mehr frei für Neues. Wer sich ständig über Vergangenes ärgert, hat keine Energien mehr für Neues. Ärgern und Hinterhertrauern blockieren die Gegenwart, Loslassen setzt Energien frei für Neues.

Weiterlesen

Achtsamkeit – wahrnehmen, was ist …

Corona – dieses momentan einzige und ständige und für viele Menschen auch angsterzeugende Thema – zwingt uns in eine mentale Pause. Statt wie bisher immer unterwegs zu sein im Hamsterrad von Arbeit, Familie, Hobbys und Freunden, zwingen uns die Ausgangsbeschränkungen in ein Innehalten, eine Verlangsamung des Lebens.

Weiterlesen

Kostenloses E-Book

Sind Sie auf Stress programmiert?
Welche Folgen hat das für Ihren Körper?
Lernen Sie einen gesunden Umgang
mit zunehmenden Stressfaktoren.

Scroll to Top